Geschichte der Stadtbücherei Birkenfeld

Die öffentliche Bücherei hat in Birkenfeld eine lange Tradition. Bereits Jahre vor dem ersten Weltkrieg war eine Bücherei in einem Saal der alten Volksschule (Badisches Amtshaus) eingerichtet, die die Lehrerin Frau Knezevic leitete. Später führte Oberstudienrat Dr. Hugo Klar und danach die Büchereiverwalterin Frau Kirchhofer die Einrichtung, die vorübergehend auch im Hause „Löwenburg“ in der Schneewiesenstraße untergebracht war.

 
Nach dem zweiten Weltkrieg dauerte es bis zum 12.04.1955, bis die Bücherei wieder eröffnet werden konnte.
Die ersten zwölf Jahre wurde sie von  Stadtoberinspektor a.D. Max Hofert geleitet. Ganze 1532 Bücher waren damals vorhanden. Der  ständig  anwachsende Buchbestand hatte zur Folge, dass die Räumlichkeiten in der früheren Stadtverwaltung zu eng wurden. Ein Umzug erfolgte in das Gebäude der Volksschule am Kirchplatz.
 
Am 31.03.1967 übernahm der Oberlehrer Rudolf Wirth mit seiner Frau Elisabeth die Bücherei mit einem Bestand von 3198 Bänden. Eine Reihe von Umzügen setzte ein, die aus der Bücherei fast eine Wanderausstellung machte.
 
Im April 1967 ging es wieder in das „Alte Stadthaus“ und 1972 weiter ins Haus Pirrmann in der Schneewiesenstraße. 1974 folgte dann der Umzug in die ehemalige Filiale der Kreissparkasse in der Hauptstraße, wo die Bücher für acht Jahre in den Regalen bleiben durften.
 
Als 1982 der Umbau der Volksschule zum Gemeinschaftshaus „Alte Schule“ beendet war, fand auch die Stadtbücherei in zwei hellen, großen Räumen eine Bleibe. 25 Jahre lang betreute das Ehepaar Wirth die Bücherei. In dieser Zeit verdreifachte sich der Bücherbestand. Mit der Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz wurde Herr Wirth für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Büchereileiter besonders geehrt.
 
Am 01.04.1992 übernahm das Ehepaar Kurt u. Elli Ding die Stadtbücherei. Unermüdlich und mit viel Geschick sorgten sie sich achteinhalb Jahre lang um die Erhaltung und Ergänzung des Buchbestandes und um die Zufriedenheit der Büchereikunden. 
 
Am 01.10.2000 trat Ingrid Forster die Nachfolge an und konnte eine vorbildlich geführte Stadtbücherei übernehmen. 
 
Am 01.03.2003 wurde die DV-Anlage in Betrieb genommen und das automatisierte Ausleihverfahren BIBLIOTHECA  gestartet.
 
Seit 19.06.2008 stehen der Bücherei neue Räume im Erdgeschoss des Gemeinschaftshauses „Alte Schule“ zur Verfügung.
 
Zum 31.12.2013 beendete Büchereileiterin Ingrid Forster auf eigenen Wunsch ihre Tätigkeit, die sie 13 Jahre lang ausgeführt hat. Bei der Verabschiedung dankte Stadtbürgermeister Peter Nauert der scheidenden Büchereileiterin im Namen der Stadt für das gezeigte Engagement und die überaus erfolgreiche Arbeit. Ein Lob ging auch an Werner Forster, der eine große ehrenamtliche Leistung erbracht habe. Ohne seine Mithilfe wäre die Verwaltung der Bücherei in dieser Form nicht möglich gewesen. Als äußeres Zeichen des Dankes überreichte Nauert dem Ehepaar ein gerahmtes Bild der Kreisstadt.
 
Die Nachfolge hat Gabriele Pick am 01.01.2014 angetreten.

© 2012-2017 Stadt Birkenfeld | Hauptstraße 9 | 55765 Birkenfeld | Tel: (0 67 82) 10 77 39 | Fax: (0 67 82) 10 77 41 | Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!