Lesung mit Norman Liebold aus seinem neuen Roman "Dämonenwald" (Premiere)

Veranstaltung

Titel:
Lesung mit Norman Liebold aus seinem neuen Roman "Dämonenwald" (Premiere)
Wann:
Sa, 2. Februar 2019, 17:00 h
Wo:
Landesmuseum Birkenfeld, Friedr.-Aug.-Str. 17 - Birkenfeld, Rheinland-Pfalz
Kategorie:
Veranstaltungen in Birkenfeld

Beschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren,


am Samstag, den 02.02.2019, begehen das Landesmuseum Birkenfeld und der Autor und Künstler Norman Liebold um 17:00 Uhr die offizielle Deutschlandpremiere von Liebolds "Dämonenwall". Das Buch erscheint am 01.02. und kommt in den Handel, wobei das Museum Birkenfeld und die Touristinfo Birkenfeld das exklusive Recht eingeräumt erhalten haben, es bereits ab Montag, den 28.01. zu verkaufen.

Am Samstag wird Liebold gewissermaßen Aug in Aug mit dem Dämon seiner Erzählung ausgewählte Passagen in bekannt fesselnder Weise zum Vortrag bringen und sie mit Improvisationen auf Flöten, Chalumeau und Klarinette umspielen. Eine besondere Lesung nicht nur dahingehend, dass eine Szene des neuen Romans im Museum selbst spielt, sondern weil das zentrale Objekt der Geschichte neben dem vortragenden Autor stehen wird: Der 2017 von Herrn Theiss gelungene Sensationsfund der Statuette von Hottenbach aus dem 2. Jhd. nach Christus.

Auch das Buch ist etwas sehr besonderes geworden. Das Hardcover enthält 32 liebevoll ausgeführte Illustrationen des Autors, und im Einband befindet sich eine von ihm gezeichnete Karte des Trauntales mit den Schauplätzen des Romans, der auf dem Vorkastell bei Börfink, in der Eisenhütte Abentheuer, im Rheinischen Landesmuseum Trier, im Landesmuseum Birkenfeld sowie weiteren Orten im Nationalpark Hunsrück-Hochwald spielt.  Die Geschichte selbst vermischt Fiktion mit Wirklichkeit und hängt an der tatsächlichen Fundgeschichte der Statuette eine Erzählung zwischen Indiana Jones und Anderwelt-Mythen auf, wobei die tatsächlichen historisch-archäologischen Fakten sich mit mystischen Ereignissen mischen.

Das Buch erscheint bei EDITION ROTER DRACHE und kostet 12 Euro. Zu bekommen ist es ab dem 1.2. überall, wo es Bücher gibt und natürlich (was das Museum unterstützt) im Landesmuseum Birkenfeld. Es ist Liebolds erster Hunsrück-Roman, dem im März bereits mit "Zwergenbinge" der zweite folgen wird.

Das Entstehen der Geschichte ist eine eigene Geschichte: Als Liebold im März 2018 seine erste im Hunsrück spielende Veröffentlichung ("Azurit") in der Niederbrombacher Kirche urlas, bat ihn Hisso von Selle, begeistert von Liebolds Vortragsweise, eine kleine Lesung anläßlich der Übergabe der Statuette Ende Juni zu halten. Liebold entschloß sich, dem Anlaß entsprechend eine kleine Kurzgeschichte dafür zu verfassen, stellte aber bei den Recherchen fest, dass das Thema viel mehr Potential besitzt. Auf dem Ringwall von Otzenhausen sprang ihn die schlußendliche Geschichte regelrecht an, und binnen weniger Wochen entstand ein kleiner Roman. Ungewöhnlich und erstaunlich dabei, dass EDITION ROTER DRACHE diesen trotz bis 2020 festgelegtem Verlagsprogramm verlegen wollte, Herr von Selle sich zwar skeptisch aber nichtsdestotrotz fasziniert mit einer phantastischen Geschichte  anfreunden konnte und Illustrationsarbeit ebenso wie die Verlagsseite so glatt liefen, dass der Roman so schnell erscheinen konnte. Vergangenen Freitag beging Liebold die Vorpremiere in Koblenz inmitten der von ihm geschaffenen und jüngst vollendeten gigantischen Skulptur, eine Feuertaufe, aus der er sehr zufrieden hervorging, denn eines ist klar: Die Geschichte vermag Hörer und Leser zu fesseln, in eine magische Welt zu entführen und trotzdem historische und wissenschaftliche Fakten zu vermitteln.

Eine Sammlung von Bildern zu "Dämonenwall" finden Sie hier: https://photos.app.goo.gl/2xfAfDaPEFGF6D3q6
In der Anlage finden Sie zwei Aufnahmen, die Herr Marco Diesener am 25.01. auf der Vorpremiere des Romans in der Druckluftkammer zu Koblenz machte. Im Hintergrund ist eines der insgesamt 6 skulpturalen Elemente zu sehen, aus denen Liebolds Großskulptur besteht.

Eckdaten

Titel: Dämonenwall: Offizielle Buchpremiere
Datum: Samstag, 02.02.2019
Uhrzeit: 17:00 Uhr - ca. 18:30 Uhr
Ort: Landesmuseum Birkenfeld
Künstler: Norman Liebold (Autor, Leseperformance, Klarinette, Flöte)
Textvorlage: Liebold, Norman: Dämonenwall. (Erscheint am 01.02.2019 bei Edition Roter Drache)

Genre/Art: Historisch-mystischer Roman

Infos zum Buch

Titel:    Dämonenwall
Autor:   Norman Liebold
Genre:   Phantastischer Roman
Erscheinungsdatum: 02. Februar 2019
Verlag:   Edition Roter Drache
ISBN 978-3-946425-67-0
Illustriert von Norman Liebold
Format: 12,5x18,5cm
Konfektion: Hardcover
Besonderheiten: illustriert vom Autor
Preis 12,00 €
Amazon-Link: https://www.amazon.de/D%C3%A4monenwall-Phantastischer-Roman-Norman-Liebold/dp/3946425674/

 Inhalt: Im tiefsten Hunsrück zwischen den Ruinen der Kelten und Römer wird der Fund einer Bronzestatue für den Archäologen Rüdiger und seinen Prof zur Begegnung mit uralten Mächten, die über das Schicksal der Menschheit entscheiden. Sie müssen sich einem gefangenen Dämon stellen
und die keltische Quellgöttin Aventia aus ihrem Schlaf erwecken.
Liebold vermischt einmal mehr Fiktion und Realität, diesmal in den moosigen Wäldern um Abentheuer im Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Er spielt mit realen Orten, Geschehnissen und Menschen und tanzt zwischen Sozialkritik, Horror, Indiana Jones und keltischen Mythen einen Reigen, der auch den Humor nicht zu kurz kommen läßt.

Infos zum Autor und Künstler Liebold

Norman Liebold schlüpft 1976 im Stasieland und steht auf Kriegsfuss mit allen Issmussen und Ologien. Die ersten Geschichten erscheinen bereits in der Schulzeit und selbst das Studium kann ihm das Schreiben nicht verleiden. Auch nach mehr als 40 Büchern läßt er sich auf kein Genre festlegen und hüpft und springt nahtlos von knallharter Gesellschaftskritik in verträumte Märchenwelten mit Abstechern zu Krimi, Sience-Fiction und Horror. Seine Texte liest er leidenschaftlich auf allen denkbaren und undenkbaren Bühnen, musiziert dabei auf einem halben Dutzende Instrumenten und illustriert sie zu allem Überfluß auch noch selbst. Wenn er nicht schreibt, malt, vorliest oder musiziert, findet man ihn in der Werkstatt, wo er Silber und Bronze gießt, mit Holz, Leder und Edelsteinen arbeitet oder Skulpturen schafft. Liebold lebt in Abentheuer in einem Denkmal, wo er genügend Platz und Ruhe für die ganze bunte Knete in seinem Kopf hat.

Links

Webseite: www.norman-liebold.com
Amazon: https://www.amazon.de/Norman-Liebold/e/B006QI929A/
Nationalbibliothek: http://d-nb.info/gnd/129063738/about/html
Facebook: www.facebook.com/autor.norman.liebold
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Norman_Liebold
Literaturport: http://www.literaturport.de/Norman.Liebold/
Instagram: https://www.instagram.com/normanliebold/
YouTube: https://www.youtube.com/user/hoersehbuch/
Bildmaterial
Bühnenbilder: https://goo.gl/photos/xV3rWHBThvrfPoR89
Grafiken: https://goo.gl/photos/i3KiuPxPcNRrwMfB8
Atelier: https://goo.gl/photos/y5bBpjQrZEeEVCbv5
Presse (Faksimile): https://goo.gl/photos/dywDPH54uxq91tJ17
Freigegebenes Bildmaterial für Presse und Veranstalter: https://goo.gl/photos/cE5cc2CPUVkMCq7a9


Veranstaltungsort

Standort:
Landesmuseum Birkenfeld, Friedr.-Aug.-Str. 17
Straße:
Friedrich-August-Straße 17
Postleitzahl:
55765
Stadt:
Birkenfeld
Bundesland:
Rheinland-Pfalz
Land:
Germany

© 2012-2018 Stadt Birkenfeld | Hauptstraße 9 | 55765 Birkenfeld 
Tel: (0 67 82) 10 77 39 | Fax: (0 67 82) 10 77 41 | Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!